Browsergame Nemexia kostenlos spielen http://www.shogunkingdoms.com
Die Linkliste! | Kostenlose Kleinanzeigen mit Bild!

Das kostenlos Portal für Money & Fun!

Menu
hdpm Counter
. .
 
EnglishFrenchGermanItalianPortugueseRussianSpanish
Unsere Link-Partner,
eingetragen mit Beschreibung in unserem Linkkatalog (Klick hier!)

In Datenbank: 14
davon aktiv: 14
gesperrt: 0
wartet auf Aktivierung: 0

 
Haben auch Sie eine interessante Seite?
Dann werden Sie doch unser
Link-Partner:
 hier klicken...

Country & IP

letzten 5 Bot-Besuche von: Ahrefs am: 24.03.2017 - 20:34:26
Google am: 24.03.2017 - 20:17:31
Bing am: 24.03.2017 - 19:53:37
Baidu am: 24.03.2017 - 19:04:29
Majestic am: 24.03.2017 - 17:50:14



Zur Zeit sind 11920 Web-Radiosender aus 139 Ländern in der Datenbank!


Live Radio


 

Wissenswertes von A - Z

Auf dieser Webseite findest Du Tips, Infos und Hilfestellung für die ersten Schritte hin zu einem neuen Einkommen, dass mit etwas Übung und Fleiß schnell zu einem zweiten Standbein werden kann. Es werden keine aberwitzigen Summen in den Raum gestellt, sondern gezeigt was machbar ist. Auf jeden Fall würde es mich freuen wenn die aufgeführten Anregungen Dir weiter helfen!

Geld verdienen mit Paidmails,Paidsurfen und paid to click,

ist keineswegs eine Internetabzocke, wie die dubiosen Versprechen innerhalb von wenigen Wochen oder Monaten aus einem relativ geringen Eigenkapitel Millionenbeträge zu erwirtschaften. Das ist auch nicht das Ziel der Paiddienste, jedoch kannst Du mit Hilfe dieser bezahlten Emails, Surfbars und dem aufrufen von Webseiten Dir ein ordentliches zweites finanzielles Standbein, oder gar ein Haupteinkommen aufbauen!


Zunächst zu den Begriffen:

"Paidmail"

Als Paidmail bezeichnet man E-Mail's die von verschiedenen Sponsoren bezahlt werden. Diese Sponsoren stellen vor allem seriöse Unternehmen die ihre Werbung nicht anhand von illegalen Spammail′s an den Mann / Frau bringen wollen. Sie wollen das ihre Werbung gesehen wird, und dies von möglichst vielen Leuten. Die Paidmailer sind also die Vermittler zwischen den Leuten die die Werbung lesen sollen und den Unternehmern die ihre Werbung verbreiten wollen. Seriöse Paidmailer schütten ca.80% bis 90% der Einnahmen an die Leute aus, die diese Paidmail′s empfangen. Pro Paidmail kann man mit einer Vergütung zwischen 0,2 Cent und 1Euro rechnen. Wobei sich das Mittel für "normale" Paidmail′s bei ca. 1 Cent bewegt. Diese Beträge kann man durch so genante Questionmail, Bonusmails, Aktionsmails und ...(viele Paidmailer, viele unterschiedliche Namen) noch um ein Vielfaches des eigentlichen Wert der Paidmail steigern. Bei dieser Art E-Mail sollte jedoch die Überlegung in den Raum stellen, ob es sich rechnet nach einer Antwort ca. 1 Minute zu suchen und dafür dann zusätzlich 1-2 Cent zu bekommen, oder ob man Willens ist persönliche Daten bei Gewinnspiele ect. anzugeben. Dies sind Dinge, die jeder für sich entscheiden muss und ich mich einer Meinung dazu enthalte. Vorsicht ist auf jeden Fall geboten wenn man auf Werbung von Paidmailer stößt die utopische Gewinne versprechen! Dies sind zu 99,9% "schwarze Schafe" in diesem Geschäft und nur auf schnelles Geld aus, um dann nach einigen Wochen wieder zu verschwinden oder Dir ihre fadenscheinige AGB präsentieren um Dich mit wenig abzuspeisen oder Dich gar ganz vor die Tür setzen. Also lasse Dich nicht täuschen von den hohen Vergütungen, auch diese kochen nur mit Wasser!


"Paidsurfer"

Paidsurfen ist vom Prinzip nicht allzu verschieden zu Paidmail′s. Hier bist Du jedoch nicht, oder nur bedingt aktiv gefordert. Es werden in ein zu installierendem Teil, welches sich wahlweise am unteren oder oberen Bildschirm platziert, ca. alle 30 Sekunden neue Werbebanner eingeblendet.  Bei einigen kannst Du Deinen Verdienst noch steigern indem Du den einen oder anderen Banner anklickst. Bei der Dragon Surfbar ist dieses ganz komfortabel gelöst, da wird es angezeigt wann Banner geklickt werden können. Die Surfbar von INetCash verzichtet ganz auf den Bannerklick und hat dennoch die höchste Vergütung. Je nach Surfbar musst du nach einer bestimmten Zeit einen eingeblendeten Button anklicken als Anwesenheits-Kontrolle.  Was fast allen Surfbars eigen ist, ist eine Mausüberwachung, dies bedeutet das so überwacht wird ob Du auch tatsächlich vor dem Computer sitzt und etwas machst (egal was). Hier wirst Du echt für das online sein bezahlt! Meiner Meinung nach, die einfachste Art den einen oder anderen Schein dazu zu verdienen. Die stündliche Vergütung hier ist recht unterschiedlich und liegt zwischen 2 und 8,5 Cent. Beim betreiben von mehreren Surfbar′s gleichzeitig gibt es keine Probleme, diese stören sich nicht gegenseitig.


"paid to click" (PTC)

Einige Paiddienste habe sich auf dieses Angebot spezialisiert. In einer, oder mehreren Listen, die sich auf den Portal des Anbieters befinden, sind Links zu Start- oder Werbeseiten eingetragen die durch anklicken auf gerufen werden. Es ist eine Zeit vorgegeben, die man auf der Seite verbringen muss, im Durchschnitt ca. 30 Sekunden. Dieses ist vergleichbar mit den Paidmails, nur das hier der Link nicht per Mail zu Dir kommt, sondern Du den Anbieter aufsuchen musst. Auch hierzu haben wir einige interessante Anbieter zusammen getragen, die nur Top bezahlen. Anbieter gibt es mittlerweile bald so viele wie Paidmailanbieter. Doch ist die Spanne was bezahlt wir recht Groß. Es fängt bei 0,001 US-Cent an und die besten die gefunden wurden zahlen 0,10 US-Cent per click. In der Liste der Top Paid to click Anbieter, sind nur Dienste gelistet die mindestens 2 US-Cent bezahlen. Allerdings ist hierbei auch eins zu beachten! Je höher die Bezahlung, je höher ist auch die Auszahlungsgrenze. Wobei meines Erachtens dies keine große Rolle spielt, denn wichtig ist was ich für die Tätigkeit bekomme. Ebenfalls ist es nicht unbedingt wichtig ob der Anbieter 10 oder 50 Links in seiner Liste hat, da auch hier gilt "Kleinvieh macht auch Mist" Auf der Seite "Die Top Paid to click Anbieter" ist eine Beispielrechnung aufgeführt die Du Dir mal anschauen solltest. Diese Art des Verdiensts stellt sicher eine echte Alternative zu den Paidmails dar. Hier wird nicht nach Punkten vergütet, die dann später umgerechnet werden, sondern gleich in Währung und somit hast Du sofort einen Überblick was verdient wurde. Auf den PTC - Seiten hier auf dem Portal ist eine einfache Beispielrechnung, in der gezeigt wird was mit wenig Aufwand verdient werden kann. Ausgezahlt wird über PayPal oder andere vergleichbare Dienste.

Nun aber genug der Vorworte, jetzt soll gehandelt werden!

Der erste und wichtigsteSchritt für das beantworten von Paidmail′s ist ein E-Mailfach, welches neutral und zuverlässig arbeitet und natürlich kostenlos ist. Hier hat sich der Anbieter GMX http://www.gmx.net als sehr gut heraus gestellt. Lycos.de wird von einigen Paidmailer abgelehnt und Web.de macht bei 500 Mails den Laden dicht. Es ist natürlich auch möglich erst einmal ein bestehendes E-Mailfach zu nehmen und später wenn ein neues da ist die Mailanschrift bei dem Paidmailer zu ändern. Nun melde Dich bei ca. 5 Paidmailer an, mehr würde ich dir für den Anfang nicht empfehlen damit Du dich erst einmal einarbeiten kannst. Wähle am Anfang eine geringe Anzahl von E-Mails, die Du später jeder Zeit erhöhen kannst.

Nun kommt ein guter WEB- Browser zum Einsatz und da habe ich die beste Erfahrung mit dem Opera Browser (download hier) gemacht. Es ist als wäre er für diese Arbeit gemacht worden. Oft ist es aber eine Frage des Geschmacks, der Überzeugung und des eigenen Händling. Hier sollte man ausprobieren welcher einem zusagt, denn das Teil ist dein Werkzeug!

Richte Dir eine Textdatei ein, in der Du dir deine Zugangsdaten zu den jeweiligen Anbietern notierst, denn so ab und an sollte man mal da vorbei schauen um z.B. Bannerklick zumachen oder an Aktionen teilnehmen. Am einfachsten geht dies mit einem Office Textprogramm, wie z. B. Microsoft Word oder OpenOffice Writer. In einer leeren Seite trägst Du untereinander deine Ref-Link ein und notierst Dir dahinter Deine Passwörter. Diese Datei speicherst Du nun als html-Datei ab und somit ist sie für Deinen Browser nutzbar. Speicher Dir diese liste in Deine Favoriten des Browsers und nun kannst Du bequem von Deinem Browser alle Links nach Bedarf aufrufen. Nachdem Du nun bei 5 Paidmailer angemeldet bis und dich eingearbeitet hast, kannst  Du dir hier weitere 10 Mailer von den besten deutschsprachigen Paidmailer aussuchen und gegebenenfalls die Mailmenge leicht erhöhen. Nun bist Du bei 15 Paidmailern angemeldet und bekommst, wenn Du noch an Bonusaktionen teilnimmst, so ca. 50 Euro im Monat. Diesen Berag kannst Du noch steigern. Während Du die E-Mails bestätigst, lässt Du noch die eine oder andere Surfbar mitlaufen. Hier geht es wirklich nach dem Prinzip "Kleinvieh macht auch Mist" und wenn es ordentlich betrieben wird, recht viel sogar!

Gerade was die Surfbars anbelangt, so würde ich Dir einen zweiten Rechner mit Monitor empfehlen. Vielleicht hast Du da noch ein älteres Stück stehen, denn für die Surfbars brauchst Du keinen Highend Rechner, da tut es einer der über eine Netzkarte verfügt(falls nicht, bekommt man diese für ca. 10 Euro), wo du gerade noch Windows XP und Windows Net installieren kannst. Mehr braucht nicht drauf sein. Solltest Du keinen zweiten PC haben, so schau mal bei eBay vorbei, da hat es immer wieder welche die man günstig steigern kann. Glaube mir, diese Kosten hast Du schnell wieder eingespielt! Mit dem zweiten PC gehst Du über einen Router ins Internet und installierst Dir den Monitor voll mit Surfbars, denn nur dafür ist er gedacht. Natürlich ist so auch einiges andere möglich Im Internet findest Du genügend Tools mit denen Du ein Makro erstellen kannst, welches eine Mausaktivität aufnimmt und dann abspielt. Dies ist zwar nicht unbedingt fair zu den Anbietern, doch diese Mausüberwachung halte ich gelinde gesagt für Schwachsinn, wenn alle 20 - 30 Minuten ein Anwesenheitstest gemacht wird. Nun brauchst Du nur den Monitor noch überwachen um ab und zu einen Anwesenheitsklick zu tätigen. Auf diese Art kannst Du ohne Probleme 6- 8 Surfbars laufen lassen, während Du an Deinem anderen Rechner andere Dinge, z. B. E-Mails bestätigen, Startseiten aufrufen, usw. erledigst.

So kannst Du Deine Einnahmen ordentlich maximieren!


Möchtest Du für Paid to click tätig werden, welche auch meine persönlichen Favoriten sind, so lege Dir wie oben für Paidmailanbieter beschrieben, eine html (htm) Datei an, in der Du Deine Daten einträgst. Diese Liste kannst Du nun täglich der Reihe nach abarbeiten. Versuche immer die gleichen Zugangsdaten zu benutzen. Dies macht Dir die Sache um einiges leichter, denn wenn man da bei 20 - 30 Dienste angemeldet ist. Verliert man leicht den Überblick. Auch hier sollte ein zweiter PC, wie weiter oben erwähnt, eine Überlegung wert sein. Auf diese Art kannst Du bei mehreren Anbietern gleichzeitig Deine Links abarbeiten, was Du natürlich teilweise auch mit dem richtigen Browser (Opera) schon machen kannst. Um von einem Verdienst zu reden solltest Du auch hier bei mindestens 20 - 50 Anbietern tätig sein. Der tägliche Zeitaufwand beträgt bei guter Einteilung ca. 2 Stunden und einem Verdienst der sich ohne Refs bei ca 700 Dollar bewegt. Durch einen Upgrade zum Premium Mitglied kannst Du dies fast verdoppeln. Den Upgrade empfehle ich erst, wenn alles bei dem Anbieter zur Zufriedenheit passt und Du schon Auszahlungen erhalten hast. Auch hier gibt es genug Gauner und einige sind in der Scam - Liste eingetragen.

Noch ein wichtiger Hinweis!
Melde dich nur bei Diensten an wenn Du Dir auch sicher bist das Du dort aktiv bleiben wirst. Alle Anbieter, egal ob Paidmailer, Paid to click oder Surfbar, löschen nach einer gewissen Zeit alle inaktiven Mitgliedern oder es wird von dem verwendeten Script automatisch gemacht (Scriptlöschung nach ca. 30 Tage) und dann ist das bereits verdiente Guthaben (auch Refs) unwiderruflich verloren!! Aussagen wie PC defekt usw. haben da keinerlei Wirkung, gelöscht ist und bleibt gelöscht!

Diese Hinweise sind recht allgemein gehalten und so kann es natürlich sein, dass spezielle Fragen hier keine Antwort finden. Sollten dies bei Dir so sein, so kannst Du Dich gerne per Kontaktformular melden und es wird versucht Dir diese dann auch zu beantworten!



SuperClix www.billiger.de
http://www.tippspielarena.de/ primusportal.de
www.profiwin.de Webhosting

Visitor from 11/30/2008 to 03/24/2017 (this day)
free counters


© Copyright 2008 - 2017 by http://www.hdpm.eu | All Rights Reserved | Kontakt | Nutzungsbedingungen   

Web Counter by hdpm.eu

.

hdpm.eu-Google pagerank,alexa rank,Competitor Hdpm.eu website reputation

 

CSS ist valide! Valid HTML 4.01 Transitional hdpm.eu Real PR hdpm.eu Trust